Deutscher Mittelstand setzt auf Cloud-ERP
Bild: Shutterstock/ Glimpse of Sweden Posted on von Analysten | Cloud Computing

Schlagworte: , ,

Deutscher Mittelstand setzt auf Cloud-ERP

Für immer mehr Mittelständler scheint ein Cloud-basiertes ERP in Frage zu kommen. Finanzbuchhaltung in der Cloud aber macht in den Augen fast aller Unternehmen überhaupt keinen Sinn.

Logo: Crisp ResearchAn dieser Stelle empfehlen und kommentieren Analysten von Crisp Research regelmäßig Web-Beiträge exklusiv für die Leser von Digitales-Wirtschaftswunder.de. Thema heute: Deutscher Mittelstand setzt auf ERP-Lösungen.

Quelle: Silicon

Deutscher Mittelstand erwärmt sich für Cloud-ERP

Für immer mehr Anwender scheint die Cloud als Produktivumgebung für ERP-Lösungen in Frage zu kommen. Anfang 2017 schlossen 28 Prozent der Anwender ERP aus der Cloud kategorisch aus. 2015 lag dieser Wert noch bei 64 Prozent. Das ist ein klarer Trend, jedoch machen diese Zahlen, die aus einer Anwenderstudie des mittelständisch geprägten ERP-Anbieters abas stammen auch klar, dass die Vorbehalte gegen Cloud- und hybrid-ERP nach wie vor groß sind.

Vor zwei Jahren erwogen 8 Prozent der Anwender, einzelne Funktionsbereiche in die Cloud auszulagern. Aktuell sind es nun immerhin 32 Prozent. In der neuen Studie bewerten 31 Prozent die Integration von Cloud-Lösungen in der Vertriebssteuerung sowie dem Kundenmanagement als sinnvoll. 37 Prozent aber bestehen auf eine Datenverarbeitung innerhalb der EU.

Analyst Steve Janata sagt:

Cloud-ERP in seiner reine Form- also als SaaS-Lösung bleibt die letzte Bastion der On-Premise Welt. Zwar steigt der Anteil der in einer Cloud gehosteten Systeme, echte SaaS-Lösungen bleiben aber die rare Ausnahme, da die individuellen Anforderungen der Anwender dort nicht, oder nur mangelhaft abgedeckt werden können.

Kommentar

Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Sie erhalten zur Freischaltung ihres Kommentars eine E-Mail. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.