VMware baut Cloud Monitoring-Portfolio aus
Bild: Shutterstock/Semisatch Posted on von Analysten | Cloud Computing

Schlagworte: , ,

VMware baut Cloud Monitoring-Portfolio aus

Durch die geplante Übernahme von Wavefront möchte VMware sein Angebot rund um den Betrieb von Hybrid Cloud-Architekturen erweitern. Die Software soll zunächst in ausgewählte VMware Produkte integriert werden.

Logo: Crisp ResearchAn dieser Stelle empfehlen und kommentieren Analysten von Crisp Research regelmäßig Web-Beiträge exklusiv für die Leser von Digitales-Wirtschaftswunder.de. Thema heute: VMware plant Kauf von Wavefront

Quelle: heise.de

Cloud Monitoring: VMware will Wavefront übernehmen

VMware hat angekündigt das Jungunternehmen Wavefront übernehmen zu wollen, wie beide Firmen bekanntgegeben haben. Letztere entwickeln Werkzeuge zum Überwachen und Analysieren von Cloud-Anwendungen. Bis Ende des zweiten Quartals 2017 will der Konzern den Kauf zu einem nicht veröffentlichten Preis abschließen.

Die Software soll zunächst vRealize, ein Dienst zum Administrieren von hybriden Cloud-Umgebungen, ergänzen und die Cross-Cloud Services erweitern. Denkbar, aber noch nicht in Planung, wäre zudem eine Integration in weitere VMware-Anwendungen, zum Beispiel vSAN Health Services und Workspace ONE. Wavefront analysiert Cloud-Angebote wie von Amazon, Microsoft oder Google und Container-Software wie Kubernetes, Mesos, Docker und OpenShift, lässt sich aber ebenso mit lokalen Datenquellen verwenden.

Analyst Max Hille sagt:

VMware setzt seine Strategieschärfung weiter fort. Nach der überfälligen Abkehr des eigenen Public Cloud-Angebotes „vCloud Air“ wird zukünftig die Umsetzung und der Betrieb hybrider Cloud-Architekturen ein wichtiger Strategie-Bestandteil sein. Der Zukauf von Wavefront ergänzt nicht nur die bestehenden Produkte von VMware im Umfeld von Cloud Monitoring & Management, sondern es festigt auch VMwares Position als Service Provider, der mit seinen eigenen Technologien eine Menge Know How und Standard-Komponenten für das Hybrid Cloud Management mitbringen wird. Der Fokus auf das Kerngeschäft kann sich zukünftig auszahlen. VMware bleibt von der Infrastruktur bis zum Applikationsbetrieb über die gesamte Wertschöpfungskette aktiv.

Kommentar

Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Sie erhalten zur Freischaltung ihres Kommentars eine E-Mail. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.